FriederSchueler.de

Eine weitere WordPress-Seite

Wenn man verschiedene Hosts auf einem Server laufen hat, ist es von Vorteil wenn jeder Host seine eigene Partition bekommt. So kann zum Beispiel nicht die Festplatte von einem außer Kontrolle geratenem Host vollgeschrieben werden.

Datei für Partition erstellen (1GB):

dd if=/dev/zero bs=1024 count=1000000 of=web01.ext4

Datei mit Dateisystem formatieren (EXT4 ohne Journal):

mkfs.ext4 -O ^has_journal web01.ext4

Neues Loop Device anlegen (nur nötig wenn keines mehr frei ist):

mknod -m0660 /dev/loop8 b 7 8

Dateisystem mounten:

mount -o defaults,loop,noatime,nodiratime /mnt/web01.ext4 /srv/http/web01

Keine Haftung für irgendwelchen Datenverlust. Funktioniert bei mir jedoch zuverlässig bei meinem Archlinux VServer.

Oktober 31st, 2014

Posted In: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.